Schönfelder um 1800

Beschreibung

Geige von Johann Georg (II) Schönfelder, gebaut um 1800 in Markneukirchen. Einteiliger Ahornboden. Zargen aus ebensolchem Holz, Decke aus feinjähriger Fichte. Dunkelbrauner Lack.

Zustandsbeschreibung: Einige reparierte Risse in der Decke, kein Stimm oder Balkenriss. Original Hals, Lack wurde leider sehr dunkel retuschiert. Sehr leichtes Instrument

Korpuslänge: 355mm

Unterbug Breite: 200mm

Mittelbug Breite: 105mm

Oberbug Breite: 160mm

Im Inneren gestempelt: I*G*S