Laberte Umbert Frères Mirecourt ca 1920

  • Gebaut Laberte Umbert Werkstatt
  • Herkunft: Mirecourt
  • Gebaut: ca 1920
  • Bodenlänge: 360mm
Eine schöne und gut erhaltene Geige aus der Geigenmanufaktur von Marc Laberte.
Typisch für die Arbeit aus Mirecourt ist die sehr saubere und genaue Arbeit und die Qualität des Holzes die diese Geige zu einem echten Hingucker machen.
Die mittelfeine Fichtendecke und der zweiteilige fein geflammte Ahornboden mit ebensolchen Zargen und passendem Hals sind überzogen von einem honiggelbem Lack. Die Fase an der Schnecke ist eingeschwärzt, was die Konturen nochmal hervorhebt und der Geige ein sehr edles Aussehen verleiht.
Die Geige ist klanglich strahlend hell mit starken Diskantsaiten und einem kräftigen, brillianten Ton. Eignet sich gut als Soloinstrument für Schüler oder Amateure gleichermaßen.

Laberte Frères, Mirecourt

Die Firma Laberte- Humbert Frères wurde 1780 gegründet und war eine der Größten und Wichtigsten in Mirecourt.
Bis 1925 war sie bekannt unter dem Namen Laberte Frères, danach verschmolz sie mit Fournier Magnié, die ebenfalls schon seit 1775 in Mirecourt ansässig waren.
Für die Firma arbeiteten viele bekannte Namen, darunter Brugère, Poirson, Claude, Voirin und Genin.
Neben den einfacheren Instrumenten, wie dieser hier, wurden auch sehr hochwertige Geigen nach Instrumenten aus der privaten Sammlung von Laberte und Magnié gebaut.

Bei Fragen können Sie mich einfach kontaktieren