Albert Leicht, 1947

Geige, gebaut 1947 von Alfred Leicht in Bad Brambach.   

Alfred Leicht, zur Person

Alfred Leicht (*ca. 1910, + ca.1980) und sein Sohn Ingfried Leicht (* ca. 1935, + ca. 1972) ließen sich ca. 1934 in Berlin nieder und wurden angesehene Geigenbauer in Berlin-Charlottenburg (West). Die Familie stammte, so wie viele deutsche Geigenbauer, aus Markneukrichen im sächsischen Vogtland. Alfred Leicht hatte sich auf Bratschen spezialisiert und verwendete einen sehr weichen rot-braunen Öllack, welcher sich leicht abgreift. Alfred Leicht stellte im Jahr ca. 12 Instrumente her.

Bei Fragen können Sie mich einfach kontaktieren